gegründet 1893

 

 

 

Kurzbericht über die Jahreshauptversammlung am 07. Februar 2020 in der neuen Pausenhalle der Grundschule Fuhrberg

 

Ortsbrandmeister Marc Otte begrüßte erstmals in der Pausenhalle der Grundschule Fuhrberg zahlreiche Gäste. Gefolgt waren der Einladung: Stadtbürgermeister Axel Düker, die Mitglieder des Ortsrates Fuhrberg an der Spitze Ortsbürgermeister Heinrich Neddermeyer, seinen Stellvertreter Torsten Allert, sowie Christian Raab, , von der Stadtverwaltung Frau Stroker Leiterin des Ordnungsamtes. Vom Polizeikommissariat Großburgwedel 1. Kriminalhauptkommissar Ralf Oltmanns und von der Feuerwehrführung Brandschutzabschnittsleiter Horst Holderith, Stadtbrandmeister Ingo Motl, sein Stellvertreter Dirk Hemmann, der Kreisstabführer Rüdiger Finze, die Ehrenstadtbrandmeister Heinz-Jürgen Krüger und Friedhelm Leisenberg, der Ehrenortsbrandmeister der Wehr Fuhrberg Wolfgang Grund, Tim Rathmann als Stadtjugendfeuerwehrwart, sowie Norman Reckling Wehrführer der Feuerwehr Meßdorf und einige Kameraden, aus Kleinburgwedel der Ortsbrandmeister Florian Leisenberg und sein stellvertreter Jens Saupe. Weiterhin Pastor Rainer Henne, vom Realverband Cord-Peter Garms und vom Schützenverein Karsten Dick und zum letzten mal Waldbrandbeauftragter Christian Oehlschläger, er wird dieses Jahr in Pension geht. Entschuldigt waren: Regionsbrandmeister Karl-Heinz Mensing und der Vorsitzende des Feuerschutzausschusses Mathias Tote.

Von der Presse Bettina Garms-Polatschek, leider wieder keiner von der Nordhannoverschen Zeitung.

Nach der Ehrung verstorbenen Kameraden und Mitglieder und Genehmigung der Niederschrift von 2019 gibt der Ortsbrandmeister seinen Jahresbericht.

Insgesamt war man bei 18 Einsätzen und 3 Brandsicherheitswache im Einsatz. Also insgesamt ein ru-higes Jahr. Es wurde daher viel Aus- und Weiterbildung am neuen Löschfahrzeug, welches im Januar der Wehr übergeben wurde, betrieben. Nunmehr ist der Funkverkehr auch Digital, es nahmen22 Kameraden an einer Anwenderschulung teil

Hier in Kurzform was sonst noch war:

Aus- und Fortbildungen für das Führungspersonal, das Osterfeuer wurde ausgerichtet, 2 Blutspendetermine, Ständchen zu Geburtstagen und anderen Anlässen durchgeführt. Am Dorfpokalschießen und am Schützenausmarsch teilgenommen. Im Juli am Stadtfeuerwehrtag in Großburgwedel teilgenommen. Zahlreiche Kameraden nahmen wieder an weiterführenden Lehrgängen teil. Teilnahme am Volkstrauertag und an Sitzungen auf Regions- und Stadtebene.

Der Musikzug leistete 2.297 Stunden, die Jugendfeuerwehr 1.592 Stunden. Insgesamt wurden 10.138 Stunden von der Wehr geleistet.

Der Mitgliederbestand per 31.12.2019:

 

Aktive  68
Musikzug  32
Jugendfeuerwehr  18
Fördernd  21
Gesamt  218

 

Ernennungen:

 

Vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Feuerwehrmann: Christian Bonath, Jan Klinke, Lutz Priegnitz und Enrico Schmidt

 

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann: Heinrich Heuer und Sören Otte

 

Von der Oberfeuerwehrfrau zur Hauptfeuerwehrfrau: Alicia Möhlenbrink

 

Vom Hauptfeuerwehrmann zum 1. Hauptfeuerwehrmann: Rainer Espey

 

Ehrungen

 

für 25 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr: Walter Keil

 

für 40 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr: Wolfgang Witte

 

für 50 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr: Friedrich-Wilhelm Göing

 

für 60 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr: Walter Heuer

 

Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 40 jährige Verdienste im Feuerlöschwesen:Torsten Allert, Walter Graas und Martin Klinke

 

Mit dem Abzeichen Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft:

für 50 Jahre: Willi Eickmann und Wolfgang Grund

 

für 60 Jahre: Willi Warnecke

 

Kreisstabführer Rüdiger Finze überreicht Heinrich Neddermeyer und Günter Voges die Ehrennadel des Musikverbandes für 60 jährige Mitgliedschaft.

 

Mit dem deutschen Feuerwehrehrenkreuz in Silber

Der stellvertretende Stadtbrandmeister und ehemalige Ortsbrandmeister der Ortswehr Fuhrberg Dirk Hemmann wurde durch Stadtbrandmeister Ingo Motl ausgezeichnet mit dem Deutschen Feuerwehrkreuz in Silber –die zweithöchste Ehrung für Feuerwehrleute-in Deutschland.

 

Feuerwehrmann des Jahres wird: Hendrik Schecker-Homann

 

Mit dem Singen der Nationalhymne wird die Versammlung 2020 geschlossen.

 

 

Freitag, 28. Februar 2020

Designed by LernVid.com