gegründet 1893

 

 

 

Kurzbericht über die Jahreshauptversammlung am 01. Februar 2019 im

Ev. Gemeindehaus Fuhrberg

 

Ortsbrandmeister Marc Otte begrüßte im Ev. Gemeindehaus Fuhrberg zahlreiche Gäste. Der Einladung waren gefolgt: Stadtbürgermeister Axel Düker, das Mitglied des Feuerschutzausschusses Stephan Degenhardt, die Mitglieder des Ortsrates Fuhrberg an der Spitze Ortsbürgermeister Heinrich Neddermeyer, seinen Stellvertreter Torsten Allert, Christian Raab, Julia Rohwer und Frank Töllner, von der Stadtverwaltung Frau Stroker Leiterin des Ordnungsamtes. Von der Feuerwehrführung Stellvertretender. Brandschutzabschnittsleiter Volker Kluth, Stadtbrandmeister Ingo Motl, sein Stellvertreter Dirk Hemmann, die Ehrenstadtbrandmeister Heinz-Jürgen Krüger und Friedhelm Leisenberg, der Ehrenortsbrandmeister der Wehr Fuhrberg Wolfgang Grund, Tim Rathmann Stadtjugendfeuerwehrwart, von der Partnerwehr aus Späningen in Sachsen-Anhalt Lars Schulze und Andy Lange, sowie Norman Reckling Wehrführer der Feuerwehr Meßdorf, seinen Stellvertreter Thomas Botzon sowie die Kameraden Marcus Strathusen und Axel Oehlert. Weiterhin Pastor Rainer Henne, vom Realverband Cord-Peter Garms und vom Schützenverein Karsten Segger.

Die Versammlung 2020 soll nach den Umbauarbeiten der Grundschule dann in der neuen Aula stattfinden.

Nach der Ehrung verstorbenen Kameraden und Mitglieder und Genehmigung der Niederschrift von 2018 gibt der Ortsbrandmeister seinen Jahresbericht.

Er berichtet, dass das Jahr 2018 ein erfolgreiches und arbeitsreiches war. Es war geprägt von den Vorbereitungen für die 125 Jahrfeier im September und die Planung für das neue Fahrzeug HLF 20 welches dann im Herbst ausgeliefert wurde. Insgesamt war man bei 20 Einsätzen und einer Brandsicherheitswache im Einsatz.

Hier in Kurzform was war sonst noch:

Aus- und Fortbildungen für das Führungspersonal, das Osterfeuer wurde ausgerichtet, 2 Blutspendetermine, Ständchen zu Geburtstagen und anderen Anlässen durchgeführt. Am Dorfpokalschießen teilgenommen, Fototermine fürs 125 Jubiläum für alle Mitglieder, für den Feuerwehrkalender und die Alterskameraden. Zahlreiche Kameraden nahmen wieder an weiterführenden Lehrgängen teil. Die 2. Gruppe wurde geteilt und der neuen 3. Gruppe zugeordnet. Gruppenführer dieser Gruppe ist Jörn Lühring. Teilnahme am Volkstrauertag und an Sitzungen auf Regions- und Stadtebene. Abnahme unseres neuen Fahrzeugs HLF 20 bei der Firma Ziegler in Giengen. Am 28. November 2018 fuhren wir mit 7 Kameraden nach Giengen um das neue Fahrzeug abzuholen. Am 29. November 2018 machten wir uns mit dem neuen Fahrzeug auf den Weg zurück nach Fuhrberg. Anschließend Ausbildung der Kameraden am neuen Fahrzeug. Das Fahrzeug wurde am 19. Dezember 2018 in den Einsatzbetrieb genommen.

Der Musikzug leistete 2.278 Stunden, die Jugendfeuerwehr 1.614 Stunden. Insgesamt wurden 11.063 Stunden von der Wehr geleistet.

Höhepunkt des Jahres war dann der 7. September bis 9. September. Auf dem Spargelhof Heuer fanden die Festlichkeiten zum 125 jährigen Bestehen der Wehr statt. Angefangen mit dem Kommerzabend und gemeinsamen Essen in der Vollbesetzen Halle am Freitag. Am Samstag fanden Wettkämpfe nach Heimberg-Fuchs statt. Abends stand die große Hallenfete mit Tanz auf der Tagesordnung. Der Sonntag begann morgens mit einem Festgottesdienst. Zur Stärkung gab es mittags eine Erbsensuppe. Anschließend begann der Wettkampf der Handdruckspritzen. Unsere Partnerwehr Späningen ging dabei als Sieger hervor. Ein Highlight war die Vorführung der Dampfspritze der Feuerwehr aus Salzbergen. Mit Kaffee und Kuchen ging die Feier dann dem Ende entgegen.

 

Der Mitgliederbestand per 31.12.2018:

 

Aktive

66

Musikzug

32

Jugendfeuerwehr

19

Alterskameraden

25

Fördernd

22

Gesamt

364

 

Ernennungen

Vom Feuerwehrmann-Anwärter zum Feuerwehrmann:

Felix Möhlenbrink, Louis Langer, Gabriel Szelestowski

Vom Feuerwehrmann zum Oberfeuerwehrmann:

Cord-Heinrich Lühring, Mirza Kovacevic

Vom Oberfeuerwehrmann zum Hauptfeuerwehrmann:

Niclas Langer, Niels Raue

Vom Hauptfeuerwehrmann zum Löschmeister:

Jörn Lühring

 

Ehrungen

für 25 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr:

Klaus Bock, Hans-Dieter Drechsler, Per Kramer, Uwe Räbiger, Rüttger Scheffler

Hermann Töteberg

für 40 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr

Manfred Neumann, Andreas Witte

für 50 jährige Mitgliedschaft mit der Nadel der Wehr:

Günter Frega ,Peter Grube

Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 25 jährige Verdienste im Feuerlöschwesen

Bernd Hornbostel, Sebastian Gatzke

Mit dem Niedersächsischen Ehrenzeichen für 50 jährige Verdienste im Feuerlöschwesen

Ralf Eichmann

 Mit dem Abzeichen Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen für langjährige Mitgliedschaft:

 für 50 Jahre

Otfried Voigt

 für 60 Jahre

Rudi Dornberger

 

Stadtbrandmeister Motl überreicht Maik Neddermeyer, Marlene Neddermeyer und Birgit Wojke die Ehrennadel des Musikverbandes für 25 jährige Mitgliedschaft, sowie Manfred Weide für 30 jährige Mitgliedschaft.

 

Feuerwehrmann des Jahres:

Tobi Grehl.

  
Mittwoch, 20. März 2019

Designed by LernVid.com